Häufig «unerreichbare» Parlamentarier im Internet

Internet, so wie wir es heute kennen, feiert dieses Jahr seinen 20. Geburtstag. Unbestritten ist dessen Einfluss auf Gesellschaft und Wirtschaft. Für viele ist Internet nicht mehr wegzudenken. Nichtsdestotrotz haben viele Politikerinnen und Politiker vor allem auf nationaler Ebene die Bedeutung des Internets für ihre Person noch nicht verstanden.

«Schlecht beraten» meinte Bruder Bernhard kürzlich in diesem Beitrag zum Web-Auftritt von Ständerat und Fast-Bundesrat Urs Schwaller. Gemeint hatte er vor allem das Bild auf der Homepage, welches 1500 x 1001 Pixel gross ist, jedoch nur in der Dimension von 548 x 364 Pixel angezeigt und somit herunterskaliert wird. Dies verlangsamt natürlich – je nach Verbindungsgeschwindigkeit – die Anzeige der Homepage.

Alles nur Pixelreiterei? «Nein!» meint man auch in der Augenreiberei. Viele PolitikerInnen scheinen tatsächlich schlecht beraten zu sein. Dieses Urteil bezieht sich allerdings nicht auf mögliche technische Optimierungen.

Die Mutter jeder Web-Präsenz: Der Domain-Name

Vielmehr sind damit die so genannten «Second Level Domain Names» wie zum Beispiel «ich-politiker.ch» gemeint, die Basis jedes Web-Auftritts (nachfolgend ist vereinfachend von «Domain-Namen» die Rede, ebenso wie nachfolgend zur Vereinfachung nur die männliche Form von Personen verwendet wird).

Die Augenreiberei hat sich die Domain-Namen sämtlicher 245* National- und Ständeräte angeschaut. Würde der glatzköpfige Kojak noch leben, so stünden ihm ob dem Resultat wohl alle Haare zu Berge. Grundsätzlich scheint es nämlich so, als ob viele noch immer glauben, dass es nur einen einzigen Domain-Namen bräuchte und geben könne – womit man viele potentielle Besucher verpasst, insbesondere jene, welche ohne lange Suche versuchen, eine Website zu erreichen.

Untersucht wurden die Domain-Namen auf ihren bürgerlichen Namen hin, so wie man sie auf den Wahlzetteln, Wahllisten, auf den Plakaten oder im Werbematerial und häufig auch bei öffentlichen Auftritten mit entsprechenden Namensschildern und Einblendungen immer wieder sieht. Als Ausgangsbasis für die «bürgerlichen Namen» diente die offizielle Adressliste der Parlamentsdienste (Stand: 17.10.2009).

Die Schreibweise eines Domain-Namens kann variieren. Analysiert wurden hierzu die folgenden Varianten:

  • www.vorname-nachname.ch (mit vorangestelltem ‚www’ und mit Bindestrich)
  • www.vornamenachname.ch (mit vorangestelltem ‚www’ aber ohne Bindestrich)
  • vorname-nachname.ch (ohne vorangestelltem ‚www’ aber mit Bindestrich)
  • vornamenachname.ch (ohne vorangestelltem ‚www’ und ohne Bindestrich)
  • …sowie im gleichen Sinne jedoch mit umgedrehten Namen (nachname-vorname)

Da es seit einiger Zeit auch möglich ist, Domain-Namen mit Umlauten oder Accents zu reservieren, wurde bei diesen Namen auch untersucht, ob sie mit Umlauten/Accents reserviert wurden.

Als «Website» wurden nur persönliche Web-Auftritte akzeptiert. Die Präsenz auf einer Parteien-Website oder «Firmen-Website» – und sei es auf jener der eigenen Firma – zählte nicht, denn schliesslich interessiert diese weniger. Beispiele solcher Websites, welche nicht gezählt wurden: praetor.ch/Christian Lüscher, flueckiger-holz.ch/Sylvia Flückiger-Bäni, ammann-group.ch/Johann Schneider-Ammann.

Websites, welche am 16. und/oder 17. Oktober nicht erreichbar waren oder nur eine technische Information anzeigten, wurden ebenfalls nicht in Betracht gezogen (zum Beispiel Jasmin Hutter-Hutter unter jasminhutter.ch oder Hans Grunder unter hans-grunder.ch). Beides, Firmen-Websites wie auch «inhaltslose, technische Websites», wurden als «kein Web-Auftritt» interpretiert.

Die Analyse erfolgte mittels Internet Explorer Version 8. Andere Browser oder Versionen reagieren vielleicht anders. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Web-Präsenz? Fehlanzeige!

Vorab, 71 Parlamentarier oder knapp 30 % haben auch heute noch keinen eigenen Web-Auftritt:

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Abate Fabio FDP.Die Liberalen TI
NR Amacker-Amann Kathrin CVP/EVP/glp BL
NR Bader Elvira CVP/EVP/glp SO
NR Baettig Dominique SVP JU
NR Barthassat Luc CVP/EVP/glp GE
NR Baumann J. Alexander SVP TG
NR Bigger Elmar SVP SG
NR Bignasca Attilio SVP TI
NR Binder Max SVP ZH
NR Bourgeois Jacques FDP.Die Liberalen FR
NR Brélaz Daniel Grüne VD
NR Brönnimann Andreas SVP BE
NR Bugnon André SVP VD
NR Carobbio Guscetti Marina SP TI
NR Cassis Ignazio FDP.Die Liberalen TI
NR Caviezel Tarzisius FDP.Die Liberalen GR
NR Daguet André SP BE
NR Darbellay Christophe CVP/EVP/glp VS
NR Favre Laurent FDP.Die Liberalen NE
NR Flückiger-Bäni Sylvia SVP AG
NR Föhn Peter SVP SZ
NR Gadient Brigitta M. BD GR
NR Geissbühler Andrea Martina SVP BE
NR Glauser-Zufferey Alice SVP VD
NR Goll Christine SP ZH
NR Graber Jean-Pierre SVP BE
NR Grin Jean-Pierre SVP VD
NR Gysin Hans Rudolf FDP.Die Liberalen BL
NR Hämmerle Andrea SP GR
NR Heer Alfred SVP ZH
NR Hutter-Hutter Jasmin SVP SG
NR Kunz Josef SVP LU
NR Leutenegger Filippo FDP.Die Liberalen ZH
NR Leutenegger Oberholzer Susanne SP BL
NR Loepfe Arthur CVP/EVP/glp AI
NR Lüscher Christian FDP.Die Liberalen GE
NR Maire Jacques-André SP NE
NR Messmer Werner FDP.Die Liberalen TG
NR Miesch Christian SVP BL
NR Müller Thomas CVP/EVP/glp SG
NR Neirynck Jacques CVP/EVP/glp VD
NR Perrin Yvan SVP NE
NR Rechsteiner Paul SP SG
NR Rime Jean-François SVP FR
NR Robbiani Meinrado CVP/EVP/glp TI
NR Schenk Simon SVP BE
NR Schmidt Roberto CVP/EVP/glp VS
NR Schneider-Ammann Johann N. FDP.Die Liberalen BE
NR Veillon Pierre-François SVP VD
NR von Graffenried Alec Grüne BE
NR Voruz Eric SP VD
NR Weibel Thomas CVP/EVP/glp ZH
NR Wyss Brigit Grüne SO
SR Bieri Peter CVP/EVP/glp ZG
SR Bischofberger Ivo CVP/EVP/glp AI
SR Brändli Christoffel SVP GR
SR Bürgi Hermann SVP TG
SR Burkhalter Didier FDP.Die Liberalen NE
SR Cramer Robert Grüne GE
SR Hêche Claude SP JU
SR Imoberdorf René CVP/EVP/glp VS
SR Inderkum Hansheiri CVP/EVP/glp UR
SR Jenny This SVP GL
SR Luginbühl Werner BD BE
SR Maissen Theo CVP/EVP/glp GR
SR Niederberger Paul CVP/EVP/glp NW
SR Recordon Luc Grüne VD
SR Savary Géraldine SP VD
SR Seydoux-Christe Anne CVP/EVP/glp JU
SR Stähelin Philipp CVP/EVP/glp TG

Der prominenteste Parlamentarier ohne eigenen Web-Auftritt ist zweifellos Christophe Darbellay als Präsident der CVP, wobei es auch andere politische «Schwergewichte» in dieser Liste drin hat.

Das Zusammenzählen der Personen oben nach Fraktion macht wenig Sinn. Die BDB-Fraktion hätte rein nominell am wenigsten Leute ohne eigenen Web-Auftritt (3), die SVP-Fraktion am meisten (24).

Interessanter ist hingegen, wie viele pro Fraktion (k)einen Web-Auftritt haben:

  Ohne Web-Auftritt Mit Web-Auftritt
  in % Anz. Sitze in % Anz. Sitze
BDB 50 % 3 50 % 3
CVP/EVP/glp 35 % 18 65 % 34
Grüne 21 % 5 79 % 19
FDP.Die Liberalen 23 % 11 77 % 36
SP 20 % 10 80 % 40
SVP 36 % 24 64 % 42

Nachholbedarf besteht somit vor allem auf bürgerlicher Seite.

Aufgefallen ist bei der Analyse auch der Zürcher SVP-Nationalrat Alfred Heer. Er hat selber keinen Web-Auftritt. Seine Firma, die «C and E GmbH», sind bei Switch, der Registrierungsstelle für die ch-Domain-Namen, sowohl als Halter wie auch als technischer Kontakt für die Website des Zürcher SVP-Nationalrats Christoph Mörgeli angegeben. Ob er keine Notwendigkeit für einen eigenen Web-Auftritt sieht, obwohl er solche für andere macht?

Auffällig ist auch, wie viele in der offiziellen Adressliste zwar eine persönliche Website angegeben haben, diese jedoch am Stichtag nicht lief (und folglich auch nicht gezählt wurde):

Rat Name Vorname Fraktion Kanton Angegebene Web-Adresse
NR Carobbio Guscetti Marina SP TI www.marinacarobbio.ch
NR Cassis Ignazio FDP.Die Liberalen TI www.ignaziocassis.ch
NR Graber Jean-Pierre SVP BE www.jean-pierre-graber.ch
NR Hutter-Hutter Jasmin SVP SG www.jasminhutter.ch
NR Müller Thomas CVP/EVP/glp SG www.muellerthomas.ch
SR Brändli Christoffel SVP GR www.christoffelbraendli.ch
SR Savary Géraldine SP VD www.geraldinesavary.ch

Mit oder ohne Bindestrich – oder gar beides?

Einer der «Stolpersteine» was den Web-Auftritt betrifft, liegt beim fehlenden Registrieren (und Aktivieren!) des Domain-Namens mit und ohne Bindestrich zwischen Vor- und Nachname. Nur gerade 17 der 175 Parlamentarier mit persönlicher Website sind über beides erreichbar:

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Amherd Viola CVP/EVP/glp VS
NR Bischof Pirmin CVP/EVP/glp SO
NR Cathomas Sep CVP/EVP/glp GR
NR Chevrier Maurice CVP/EVP/glp VS
NR Estermann Yvette SVP LU
NR Favre Charles FDP.Die Liberalen VD
NR Galladé Chantal SP ZH
NR Heim Bea SP SO
NR Hurter Thomas SVP SH
NR Hutter Markus FDP.Die Liberalen ZH
NR Reimann Lukas SVP SG
NR Stamm Luzi SVP AG
NR Teuscher Franziska Grüne BE
NR Thanei Anita SP ZH
SR Frick Bruno CVP/EVP/glp SZ
SR Gutzwiller Felix FDP.Die Liberalen ZH
SR Lombardi Filippo CVP/EVP/glp TI

Bei der Variante vorname-nachname.ch (mit Bindestrich) sind von diesen 17 hingegen sechs ohne das vorgängige «www» nicht erreichbar. Bei den Domain-Namen ohne Bindestrich sind es hingegen nur deren drei. Solche Hemmschwellen sollten im Zeitalter der barrierefreien Websites (wie Rolf Schweiger dies auf seiner Homepage propagiert) eigentlich nicht mehr vorhanden sein…

Chantal Galladés Web-Auftritt ist mit und ohne Bindestrich wie auch mit und ohne «www» erreichbar. Als einzige dieser 17 mit einem Accent im Namen ist sie jedoch mit diesem nicht erreichbar (zum Beispiel chantal-galladé.ch).

Lukas Reimann gehört ebenfalls zu diesen 17. Doch Lukas Reimann ist nicht gleich Lukas Reimann – zumindest online nicht. Die «offizielle Website» findet sich unter lukas-reimann.ch (mit Bindestrich) und sieht so aus:

lukas-reimann-ch

So eine Art «Fanclub» für Lukas Reimann findet sich hingegen unter lukasreimann.ch (ohne Bindestrich). Das sieht dann so aus:

lukasreimann-ch

Ob das geschickt ist, Interessierte und Wählerschaft auf zwei Websites zu zerstreuen?

Wehe dem, der’s ohne Bindestrich versucht…

51 Parlamentarier sind nur über die Variante vorname-nachname.ch (mit Bindestrich) erreichbar. Ohne Bindestrich läuft gar nichts:

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Aeschbacher Ruedi CVP/EVP/glp ZH
NR Amstutz Adrian SVP BE
NR Baader Caspar SVP BL
NR Bänziger Marlies Grüne ZH
NR Borer Roland F. SVP SO
NR Dunant Jean Henri SVP BS
NR Engelberger Edi FDP.Die Liberalen NW
NR Fehr Hans SVP ZH
NR Fluri Kurt FDP.Die Liberalen SO
NR Füglistaller Lieni SVP AG
NR Germanier Jean-René FDP.Die Liberalen VS
NR Gilli Yvonne Grüne SG
NR Haller Ursula BDP BE
NR Hassler Hansjörg BDP GR
NR Hiltpold Hugues FDP.Die Liberalen GE
NR Hochreutener Norbert CVP/EVP/glp BE
NR Huber Gabi FDP.Die Liberalen UR
NR Humbel Ruth CVP/EVP/glp AG
NR Ineichen Otto FDP.Die Liberalen LU
NR Joder Rudolf SVP BE
NR Kleiner Marianne FDP.Die Liberalen AR
NR Lustenberger Ruedi CVP/EVP/glp LU
NR Moret Isabelle FDP.Die Liberalen VD
NR Mörgeli Christoph SVP ZH
NR Müller Geri Grüne AG
NR Nordmann Roger SP VD
NR Nussbaumer Eric SP BL
NR Perrinjaquet Sylvie FDP.Die Liberalen NE
NR Pfister Theophil SVP SG
NR Ruey Claude FDP.Die Liberalen VD
NR Rutschmann Hans SVP ZH
NR Schelbert Louis Grüne LU
NR Scherer Marcel SVP ZG
NR Schibli Ernst SVP ZH
NR Schwander Pirmin SVP SZ
NR Spuhler Peter SVP TG
NR Stump Doris SP AG
NR Triponez Pierre FDP.Die Liberalen BE
NR Tschümperlin Andy SP SZ
NR Vischer Daniel Grüne ZH
NR Walter Hansjörg SVP TG
NR Wobmann Walter SVP SO
NR Zuppiger Bruno SVP ZH
SR Altherr Hans FDP.Die Liberalen AR
SR Forster-Vannini Erika FDP.Die Liberalen SG
SR Kuprecht Alex SVP SZ
SR Leumann Helen FDP.Die Liberalen LU
SR Reimann Maximilian SVP AG
SR Schwaller Urs CVP/EVP/glp FR
SR Schweiger Rolf FDP.Die Liberalen ZG
SR Stadler Hansruedi CVP/EVP/glp UR

Neun von ihnen sind jedoch wiederum nur mit vorangestelltem «www» erreichbar, da einem ansonsten die übliche Fehlermeldung angezeigt wird.

Unter diesen 51 sind acht mit einem Umlaut/Accent. Zwei von ihnen scheinen gut beraten worden zu sein, denn sie sind auch über den Umlaut-Domain-Namen erreichbar: marlies-bänziger.ch, hansjörg-hassler.ch.

Die folgenden acht Parlamentarier gehören ebenfalls zu jenen 51 mit nur der Variante vorname-nachname.ch und haben in der offiziellen Adressliste keine Angabe über ihren Web-Auftritt gemacht. Das ist eine verpasste Chance, denn was auf dieser Liste steht, findet sich auch online in den jeweiligen Biografien. Keine Web-Adresse – kein Kontakt…

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Engelberger Edi FDP.Die Liberalen NW
NR Humbel Ruth CVP/EVP/glp AG
NR Joder Rudolf SVP BE
NR Perrinjaquet Sylvie FDP.Die Liberalen NE
NR Schibli Ernst SVP ZH
NR Triponez Pierre FDP.Die Liberalen BE
NR Vischer Daniel Grüne ZH
SR Kuprecht Alex SVP SZ

Oder vielleicht doch eher ohne Bindestrich?

38 Parlamentarier sind hingegen nur über die Variante vornamenachname.ch (ohne Bindestrich) erreichbar:

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Allemann Evi SP BE
NR Aubert Josiane SP VD
NR Bortoluzzi Toni SVP ZH
NR Brunner Toni SVP SG
NR Fehr Mario SP ZH
NR Français Olivier FDP.Die Liberalen VD
NR Frösch Therese Grüne BE
NR Girod Bastien Grüne ZH
NR Graf Maya Grüne BL
NR Gross Andreas SP ZH
NR Hany Urs CVP/EVP/glp ZH
NR Kaufmann Hans SVP ZH
NR Killer Hans SVP AG
NR Lang Josef Grüne ZG
NR Leuenberger Ueli Grüne GE
NR Lumengo Ricardo SP BE
NR Malama Peter FDP.Die Liberalen BS
NR Noser Ruedi FDP.Die Liberalen ZH
NR Parmelin Guy SVP VD
NR Pelli Fulvio FDP.Die Liberalen TI
NR Riklin Kathy CVP/EVP/glp ZH
NR Rossini Stéphane SP VS
NR Sommaruga Carlo SP GE
NR Stahl Jürg SVP ZH
NR Stöckli Hans SP BE
NR Wehrli Reto CVP/EVP/glp SZ
NR Widmer Hans SP LU
NR Wyss Ursula SP BE
SR Berset Alain SP FR
SR Briner Peter FDP.Die Liberalen SH
SR Büttiker Rolf FDP.Die Liberalen SO
SR David Eugen CVP/EVP/glp SG
SR Diener Verena CVP/EVP/glp ZH
SR Fetz Anita SP BS
SR Freitag Pankraz FDP.Die Liberalen GL
SR Germann Hannes SVP SH
SR Graber Konrad CVP/EVP/glp LU
SR Marty Dick FDP.Die Liberalen TI

Bei ebenfalls neun von ihnen braucht’s auch immer noch ein «www». Von jenen fünf mit einem Umlaut/Accent ist nur einer ohne ae-ue-oe-Fingergymnastik erreichbar: rolfbüttiker.ch.

Von diesen 38 sind es sechs Parlamentarier, welche ihre Website nicht in die Adressliste eintragen haben lassen, unter anderem auch Toni Brunner als Präsident der SVP:

Rat Name Vorname Fraktion Kanton
NR Brunner Toni SVP SG
NR Français Olivier FDP.Die Liberalen VD
NR Parmelin Guy SVP VD
NR Wehrli Reto CVP/EVP/glp SZ
SR Diener Verena CVP/EVP/glp ZH
SR Graber Konrad CVP/EVP/glp LU

Die Situation oben zeigt, dass jeder Politiker es unterschiedlich handhabt, ob er mit oder ohne Bindestrich gefunden werden will. Dass hingegen eine Website ohne «www» nicht gefunden werden kann, ist nicht nur eine technische Sünde desjenigen, der die Website hochlädt. Es ist vor allem eine verpasste Chance, die ohnehin häufig langen Adressen abzukürzen.

Was die Umlaute und Accents betrifft, mag es zwar verständlich sein, dass man derartige Web-Adressen noch nicht zu weit kommuniziert, da besonders ältere Browser und E-Mail-Programme damit nicht umgehen können. Sie jedoch wie bei den oben genannten Beispielen schon zu reservieren und zu aktivieren für diejenigen, welche «irrtümlich» den Umlaut eingeben, macht durchaus Sinn.

Wo Doppelnamen keine Rolle mehr spielen

Satte 61 National- und Ständeräte sind nicht über ihren bürgerlichen Namen erreichbar (auf eine weitere Auflistung wird an dieser Stelle verzichtet, es sind einfach alle bis anhin noch nicht aufgelisteten Personen). Der hauptsächliche Grund liegt in den Doppelnamen sowohl was die Vornamen wie auch was die Nachnamen anbelangt.

Es mag als kleinlich erscheinen, Doppelnamen in dieser Analyse zu berücksichtigen. Allerdings müsste es dann umgekehrt auch als kleinlich erscheinen, wenn die Betroffenen ansonsten immer auf die Nennung des Doppelnamens bestehen…

Christa Markwalder Bär, Lucrezia Meier-Schatz, Margret Kiener Nellen, Martine Brunschwig-Graf, Johann Schneider-Ammann und viele andere kennt man nun einfach nur mittels Doppelnamen und haben teilweise sogar den Doppelnamen (allerdings ohne Vornamen) als Domain-Name gewählt (meier-schatz.ch, kienernellen.ch, brunschwiggraf.ch).

Soll der volle Name für den Domain-Namen plötzlich keine so wichtige Rolle mehr spielen, obwohl er doch so auch in den Wahlunterlagen steht?

Ideenreich, aber nicht unbedingt hilfreich

Ein anderer Grund, weshalb viele ihren bürgerlichen Namen nicht reserviert und aktiviert haben, liegt wohl darin, dass sie sich einen anderen Domain-Name ausgesucht haben und glauben, dieser würde genügen um gefunden zu werden…

fiala.ch ist zwar ebenso kurz und knackig wie baeumle.ch, um nur zwei Beispiele zu nennen. Doch wer es in der Adresszeile seines Browsers auf gut Glück versucht, der sucht eben nach doris-fiala.ch oder nach martin-baeumle und wenn er damit nichts findet, lässt er es vielleicht bleiben. Die Suchmaschinen spucken schliesslich auch nicht immer zuoberst die Homepage der Betroffenen aus, wenn man nach diesen sucht.

giezi-rothrist.ch für Ulrich Giezendanner klingt zwar ganz kumpelhaft, aber darauf muss man (auf gut Glück) erst kommen. Genauso ist es mit Erich von Siebenthal: erichv7thal.ch. Das mutet zwar amerikanisch-lässig an («Fun4U»), dürfte aber kaum jemanden zum Ziel führen, der seine Website aufsuchen will und diese Adresse nicht kennt.

Auch der Parteikollege aus Obwalden zeigt Mut, um im World Wide Web gefunden zu werden: christoph.von-rotz.ch (der Punkt zwischen «christoph» und «von» ist kein Fehler!). Das ist weltweit wohl einmalig…

Kopfschütteln kann man auch darüber, dass ausgerechnet SVP-Abgeordnete einen nicht-CH-Domain-Namen wählen: Yves Nidegger (nidegger.net), Hansruedi Wandfluh (wandfluh.com), André Reymond (andre-reymond.com), Felix Müri (mueri.info). Das nagt schon etwas an der Glaubwürdigkeit, wenn das CH plötzlich nicht mehr soviel Wert ist…

Dabei ist es ja nicht so, dass in jedem Fall der entsprechende CH-Domain-Name schon weg wäre. yves-nidegger.ch könnte beispielsweise ebenso noch reserviert werden wie yvesnidegger.ch. Danach suchen die Genfer Wählenden wohl eher als nach nidegger.net…

Und warum sich Walter Glur ausschliesslich glur-walter.ch, also nachname-vorname.ch reserviert hat, währenddem walter-glur.ch wie auch walterglur.ch noch immer verfügbar sind, bleibt (s)ein Rätsel.

Aber auch die Mitglieder anderer Parteien wählen zuweilen merkwürdige, nach E-Mail-Adressen anmutende Domain-Namen aus: Walter Donzé mit wdonze.ch, Jean-François Steiert mit jfsteiert.ch, Jean-René Fournier mit jrfournier.ch, Gerhard Pfister mit gpfister.ch oder Rudolf Rechsteiner mit rechsteiner-basel.ch. In allen Fällen wäre der Domain-Name mit vollem Namen (mit und ohne Bindestrich) noch immer frei…

Mit (fast) allen Wassern gewaschen

Untersucht wurde ebenfalls, ob auch Domain-Namen mit umgekehrter Schreibweise erreichbar sind. Walter Glur, wie bereits oben erwähnt, verwendet ja nur einen solchen Domain-Namen. Und bei manchen Politikern lautet der Nachname ähnlich einem Vornamen: Eugen David, Hansjörg Walter. Für nicht so kundige Wählende kann es von Vorteil sein, auch die umgekehrte Variante vorzusehen.

Doch, ja, da gibt es zwei, die soweit gegangen sind. Yvette Estermann ist auch unter estermann-yvette.ch erreichbar, nicht aber unter estermannyvette.ch. Viola Amherd scheint indessen wirklich sehr gut beraten worden zu sein: Ihren Namen kann man drehen und wenden wie man will, er führt immer zu ihrer Website. Bravo!

Ob diesen Resultaten dürften wohl einige noch weit davon entfernt sein, ähnlich klingende Domain-Namen mit anderer oder gar falscher Schreibweise für sich zu reservieren: Christoph / Christof, Silvia / Sylvia, Rudolf / Rudolph, Bader / Baader, Briner / Briener usw…

Wahltag ist Zahltag

Unterschwellig war schon in den vergangenen Wochen und Monate klar, dass die Parteien bereits auf die Wahlen 2011 hinarbeiten. Dies hat sich gestern an den Parteitagen der FDP.Die Liberalen und der SP bestätigt. Der Wahlkampf hat damit begonnen, obwohl wir eigentlich erst «Halbzeit» haben.

Wer heute auf seiner Homepage noch immer die Listen-Nummer der Wahlen 2007 aufgeschaltet hat (davon gibt es noch einige), wird sich noch ziemlich ins Zeug legen müssen. In einem Klima zunehmendem Misstrauens gegenüber der Politik im Allgemeinen ist nichts suspekter als Politiker, die nur unmittelbar vor den Wahlen von sich hören lassen.

Ein laufend aktualisierter Web-Auftritt wäre ein gutes Gegenmittel. Er dokumentiert unabhängig der Medienberichterstattung, wofür sich ein Politiker eingesetzt hatte. Diese Frage stellen sich nämlich viele Wählende, schliesslich ist der Wahltag ja auch der Zahltag. Doch bis anhin musste der Wählende die Frage nach dem Engagement eines Politikers entweder mit Schulterzucken beantworten – oder durch die Auftritte, welche auch medial Aufmerksamkeit erreichten. Das müssen nicht nur positive oder populäre Themen gewesen sein…

Übrigens, nicht immer ist es heute noch möglich, seinen Namen als Domain-Name reservieren zu lassen. Was passieren kann – oder bereits passiert ist, wenn man seinen eigenen Namen zu spät reserviert und was überhaupt der Auslöser für diese Analyse war, erfahren Sie im nächsten Artikel dieses Blogs, welches seit dessen Bestehen über mehrere Domain-Aliase erreichbar ist (zum Beispiel die-augenreiberei.ch).

* Ohne den kürzlich verstorbenen Ernst Leuenberger

7 Replies to “Häufig «unerreichbare» Parlamentarier im Internet”

  1. boah… was für eine arbeit. sehr cool.

    dein ergebnis ist in etwa so, wie es gefühlt im alltag von den apparatschiks rüberkommt: die meisten haben nichts begriffen. ein fazit, das leider auch bei medienleuten, unternehmern und weiteren kreisen nicht besser aussähe.

    die traurige geschichte vom deutschen wirtschaftsminister, der noch nie im internet war uns sich seine mails ausdrucken lässt, ist ja auch noch nicht so lange her.

  2. Besten Dank Euch beiden.

    Morgen kommt der zweite Teil, welcher überhaupt der Auslöser dieser Analyse war und auch nicht ganz ohne ist… 🙂

  3. Mir war das jetzt zu „pinggelig“. Nachdem ich immer wieder feststelle, dass ein sehr grosser Teil der Schweizer überhaupt nicht im Netz herumsurft oder gar eine eigene Seite hat, reicht es mir, einen Politiker überhaupt im Internet zu finden. Ob mit oder ohne Bindestrich ist mir dabei egal, wie mir das meiste andere, das du ausgeführt hast, auch egal ist.

    Es ist Kleinkram für all jene, die sich nicht täglich stundenlang im Netz tummeln. Es ist sogar für mich Kleinkram, obwohl ich täglich stundenlang im Netz bin. Mir ist doch egal, ob einer ein .ch ein .com oder ein .net in der Adresse hat, ob man ihn von hinten nach vorne oder von vorne nach hinten schreiben kann usw. Hauptsache, die Person ist im Netz. Da verzeihe ich sogar einen nicht perfekten, etwas handgestrickten Auftritt.

    Mir ist auch wurst, ob da jetzt einer twittert oder nicht (mich langweilt Twitter ohne Ende). Ob er auf Facebook ist oder nicht.

    Ich unterrichte Erwachsene Kursteilnehmer. 90 Prozent von ihnen geht das Internet am Hut vorbei. Weil sie nach der Arbeit keine Lust mehr auf PC haben. Meine Begeisterung für die endlosen Möglichkeiten im Netz prallen an ihnen ab wie Wassertropfen an einem wasserdichten Regenmantel. Gut möglich, dass das nur bei uns im Rheintal so ist. Aber vielleicht sollte man auch einmal untersuchen, wie viele Menschen in der Schweiz das Internet tatsächlich auch in der Freizeit intensiv nutzen – und wenn ja, wozu. Und dann ist es plötzlich nicht mehr so wichtig, welche Netzadresse unsere Politiker haben.

    PS: Sucht mal Schweizer Autoren im Netz. Ganz viele haben nicht einmal eine eigene Webseite.

  4. Natürlich ist es «pinggelig», ob da nun ein Bindestrich stehen soll oder nicht. Doch Du sagst es ja selber: «Hauptsache, die Person ist im Netz.»

    Nur – wie findest Du «die Person»?

    Bei einer Person, aber auch bei einer Firma, versuche ich es in der Adresszeile immer direkt mit deren Namen. Und ich weiss, dass das viele andere auch so machen. Aber schreibt sich dieser nun mit oder ohne Bindestrich? Oder weder noch, weil diese Person sich einen ganz anderen Domain-Namen ausgesucht hat?

    Was zählt, ist eben nicht, was ein Politiker für richtig und sinnvoll hält, sondern wie sich der Benutzer verhält. Und da gibt der eine eben einen Bindestrich ein, der andere nicht. Lange suchen und ausprobieren kann es ja – gerade nach einem langen Arbeitstag – auch nicht sein, oder? Jede Meldung «Diese Website konnte nicht gefunden werden» ist eine verpasste Chance…

  5. Ich tippe den Namen in die Suchmaschine. Und wenn die Person eine Webseite hat, scheint sie auch auf. Nicht immer an erster Stelle, aber daran habe ich mich gewöhnt. Alles kein Problem.

  6. PS: Zum Beispiel den Ulrich Giezendanner. Namen in die Suchmaschine und die Seite giezi-rothrist ist Nummer 1 der aufgeführten Seiten. Ein Klick, und ich bin da …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.