Switzerland FOR DUMMIES

Bestimmt kennen Sie die äusserst erfolgreiche Buchreihe «xyz FÜR DUMMIES». Inzwischen gibt es hunderte solcher Bücher über alle möglichen Themen und in allen möglichen Sprachen. Nur eines fehlt noch: «Landesgrenzen überschreiten für Dummies».

Warum es ein solches Buch geben soll, verdeutlicht das folgende Bild:

SwitzerlandForDummies

«Germany FOR DUMMIES» steht da drauf. Das ist an sich nichts Aussergewöhnliches. Dem aufmerksamen Betrachter fällt allerdings die typisch schweizerische Umgebung auf, welche doch irgendwie nicht mit dem Buchtitel übereinstimmen will…

Tatsächlich lag dieses Buch heute Samstag Nachmittag im Bahnhof Bern auf einem der orangenen Fahrkarten-Entwertungsgeräte. Die Vermutung liegt nahe, dass dessen Besitzer, erst in Bern aus einem deutschen ICE aussteigend, das Buch deshalb liegen liess, weil dessen Inhalt so gar nicht mehr zur Umgebung passen wollte…

Da kann folgendes Video vielleicht weiterhelfen:

Wem diese dreieinhalb Minuten dann doch etwas zu kurz und zu einfach waren (was nicht erstaunt, wenn ein Amerikaner erzählt), der soll deswegen nicht nach einem «Switzerland FOR DUMMIES» suchen. Dieses scheint es offenbar noch nicht zu geben. So kann es auch nicht überraschen, dass es ein «Bankgeheimnis FOR DUMMIES» noch nicht gibt. Dabei wäre gerade ein solches Werk manchem Finanzminister in den vergangenen Monaten eine grosse Hilfe gewesen…

Und noch was gibt es nicht: Ein «Fundbüro FÜR DUMMIES». Deshalb liegt dieses Buch entweder immer noch an Ort und Stelle oder im «Fundbüro FÜR SBB-Reisende».

4 Antworten auf „Switzerland FOR DUMMIES“

  1. @ Flashfrog
    Da dieses aber nicht «…für Dummies» ist, scheint das die Version «…für Fortgeschrittene» zu sein.

    Mich würde brennend interessieren, was in dieser Gebrauchsanweisung unter dem Kapitel «Problembehebung» steht (ein solches gehört ja schliesslich immer in eine Gebrauchsanweisung) 😉

  2. Das ganze Buch widmet sich den Problemen, auf die man als Deutscher in einer exotischen Kultur und einer fremden, unverständlichen Sprache auf Schritt und Tritt trifft. 🙂 (Es ist übrigens keinesfalls so dröge beschränkt, wie die Amazon-Rezi vermuten liesse und auch für Schweizer als „Selbstdiagnose“ lesenswert!)

    Falls du mit „Problembehebung“ den Umgang mit dem Auftreten schwerer Ausmahmefehler meinst, findest du ein umfangreiches Kompendium hier: http://www.blogwiese.ch/inhaltsverzeichnis/

    Hattest du dir das Fundbuch auf dem Bild übrigens genauer angeschaut? Möglicherweise war das ein Book-Crossig-Exemplar, das von dir adoptiert werden wollte?

  3. Kein schlechtes Kompendium, obwohl es doch auch zahlreiche regionale Unterschiede gibt.

    Als ich das Buch sah, war der erste Gedanke auch, dass es sich um ein Book Crossing-Exemplar handelt. Da jedoch Post-it’s drin waren (siehe Bild oben), schien es mir doch eher ein persönliches Exemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.