Link mich doch!

Trotz dieses Titels ist dies keine Gebrauchsanweisung dafür, wie Sie jemanden «linken» können und zwar im umgangssprachlichen Sinne für «reinlegen» oder «jemandem eine Falle stellen». Und doch hat er etwas Gebrauchsanweisungsähnliches…

Lupe, der Satire-Blog, beklagt sich: «In der Blogsphäre wird kaum mehr untereinander verlinkt oder der Link wird als ‚nofollow’ hingesetzt». Darum hat Lupe nach kurzer Vorbereitungszeit heute die Aktion «Von Blogger zu Blogger – pro Linkliebe» offiziell ins Leben gerufen.

Lesen Sie dazu am besten hier seinen Artikel beziehungsweise seinen Aufruf.

In der Augenreiberei wird man diesem Aufruf vermutlich nicht ganz folgen können, zumal die Anforderung besteht, durchschnittlich einen Link pro Artikel auf einen anderen Blog zu richten.

Trotzdem: Ziel der Aktion ist die Sensibilisierung der Blogger aufs vermehrte Verlinken, damit das Entdecken eines anderen Blogs schliesslich auch eine Bereicherung für die Leserinnen und Leser sein wird.

Nicht zuletzt deshalb hat man auch in der Augenreiberei die Blogroll doppelt überholt:

Einerseits befindet sie sich nun immer auf der rechten Seite und nicht mehr auf einer Unterseite, wie dies bis anhin aus Gründen der Übersichtlichkeit der Fall war (man kann eine Seite auch überladen…).

Andererseits finden Sie sämtliche Blogs trotzdem noch auf der Unterseite «Was andere schreiben». Wie die Seiten-Bezeichnung vermuten lässt, können Sie dort pro Blog eine Auflistung der drei neusten Artikel entnehmen (sofern der entsprechende RSS-Feed korrekt ist…).

Viel Spass beim Entdecken der anderen Blogs und den jeweiligen Artikeln!

3 Antworten auf „Link mich doch!“

  1. Blogger für Blogger find ich gut!
    Hier wird auf einfache Weise der Grundgedanke des „Vernetzens“ propagiert, ohne gleich noch eine Aggregierungsseite oder einen Moloch von Blog Services, bei denen man seine Seite erst anmelden muss oder ähnlichem zu preisen.

    P.S. Gratulation zur „aufgeräumten“ Blogroll und wow, die Rubrik „was andere schreiben“ habe ich noch gar nicht so beachtet. Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.