Tanzpflicht für Hooligans!

In der heutigen Fragestunde (2. Juni 2009) des Nationalrats an den Bundesrat hat dieser einige Fragen zu den Ausschreitungen durch Hooligans anlässlich der letzten Fussballspiele zu beantworten…

Insgesamt vier Fragen haben zwei Bundesräte (EJPD, VBS) seitens dreier Nationalräte (Simon Schenk, Adrian Amstutz, Jürg Stahl) zu den Krawallen nach den kürzlich durchgeführten Meisterschaftsspielen zu beantworten. Dies lässt eine gewisse Wirkungslosigkeit der gegenwärtigen Gesetzgebung gegenüber dem «Phänomen» des Hooliganismus vermuten.

Die Augenreiberei unterbreitet dazu den folgenden Vorschlag:
Tanzpflicht für Hooligans!

Falls Sie sich jetzt ob dieses Vorschlags verschluckt haben, dann schauen Sie doch einfach einmal hier rein:

Dieses Video ist kein Witz (es gibt noch mehr davon mit weniger indischer und mehr westlicher Musik)!

Auf den Philippinen konnte die Gewalt und die Gewaltbereitschaft der Häftlinge seit Einführung dieses Tanzunterrichts in mehreren Gefängnissen massiv gesenkt werden (siehe dazu diesen kurzen Dokumentarfilm).

Wenn das bei Häftlingen funktioniert, weshalb nicht auch bei Hooligans? 😉

Mehr körperliche Verausgabung würde wohl so manches gesellschaftliche Problem gar nicht erst entstehen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.